Papieratlas, Foto: Tina Merkau
Papieratlas, Foto: Tina Merkau

Presseveranstaltung „Papieratlas 2017“

Der diesjährige Papieratlas-Wettbewerb ist abgeschlossen. Die Ergebnisse werden im Rahmen der 10-jährigen Jubiläumsfeier am 13. September 2017 bekanntgegeben. Im Veranstaltungshof des Bundesumweltministeriums in Berlin stellen die Initiative Pro Recyclingpapier, das Bundesumweltministerium, der Deutsche Städtetag, der Deutsche Städte- und Gemeindebund sowie der Deutsche Hochschulverband den „Papieratlas 2017“ vor und küren die recyclingpapierfreundlichsten Städte und Hochschulen Deutschlands.

Die Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung (per E-Mail oder telefonisch unter 030 315 1818-90) möglich.

Papieratlas-Awards, Foto: Tina Merkau
Papieratlas-Awards, Foto: Tina Merkau

Papieratlas 2017 – Fristverlängerung bis Ende Mai

Angesichts des sehr großen Rücklaufs wird die Frist für die Teilnahme am diesjährigen Papieratlas verlängert. Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern sowie Hochschulen mit über 5.000 Studierenden können sich noch bis 31. Mai 2017 mit ihrem Papierverbrauch und ihren Recyclingpapierquoten bewerben. Der Papieratlas 2017 würdigt alle Teilnehmer für die Nutzung von Blauer-Engel-Papier und stellt die ökologischen Einspareffekte in den Bereichen Energie, Wasser und CO2-Emissionen anschaulich dar. 

Zum Fragebogen für Städte und Hochschulen

Logo_zugeschnitten

10 Jahre Papieratlas – Städte- und Hochschulwettbewerb startet

Berlin, 02.02.2017: Die Initiative Pro Recyclingpapier sucht erneut die recyclingpapierfreundlichsten Städte und Hochschulen Deutschlands. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums und aufbauend auf den erfolgreichen Entwicklungen der Vorjahre wird der Städtewettbewerb erstmals auf alle deutschen Groß- und Mittelstädte ausgeweitet. Damit soll der Papieratlas weitere Potenziale zum Schutz natürlicher Ressourcen durch die Umstellung auf Recyclingpapier erschließen. Zugleich geht der Hochschulwettbewerb nach einer erfolgreichen Premiere in die zweite Runde und wird damit fester Bestandteil des Papieratlas.

Zur Teilnahme am Städtewettbewerb und Hochschulwettbewerb

weiterlesen >>

v.l.n.r.: Steffen Mues (Bürgermeister der Stadt Siegen), Dr. Andreas Rothfuß (Kanzler der Universität Tübingen), Günter Karen-Jungen (Bürgermeister der Stadt Düsseldorf); Foto: Tina Merkau
v.l.n.r.: Steffen Mues (Bürgermeister der Stadt Siegen), Dr. Andreas Rothfuß (Kanzler der Universität Tübingen), Günter Karen-Jungen (Bürgermeister der Stadt Düsseldorf); Foto: Tina Merkau

Städte Siegen und Düsseldorf sowie Uni Tübingen für vorbildhafte Nutzung von Recyclingpapier ausgezeichnet

Papieratlas 2016: Kommunen erreichen mit 85 Prozent Recyclingpapier neuen Rekord – Erstmals machen Hochschulen Papierverbrauch und Recyclingpapierquoten transparent

Berlin, 11.10.2016 – Die Stadt Siegen und die Universität Tübingen wurden heute im Bundesumweltministerium als „Recyclingpapierfreundlichste Stadt/Hochschule 2016“ für die ausschließliche Verwendung von Papier mit dem Blauen Engel ausgezeichnet. Die Stadt Düsseldorf wurde mit der höchsten Steigerungsrate als „Aufsteiger des Jahres“ geehrt. Weitere Auszeichnungen gingen an die Städte Essen, Bonn, Freiburg, Halle (Saale), Erlangen und Gütersloh, die ihre Leistungen der Vorjahre als „Mehrfachsieger“ bestätigten.

Zur Pressemitteilung

Ergebnisse Städtewettbewerb und Hochschulwettbewerb

weiterlesen >>

Foto: Fotolia/zinkevych
Foto: Fotolia/zinkevych

Studierende wollen Recyclingpapier an deutschen Hochschulen

Umfrage verdeutlicht hohe Relevanz von Papier mit dem „Blauen Engel“ im Hochschulbereich

18. Juli 2016: An deutschen Hochschulen sollte Recyclingpapier das Papier der Wahl sein. Dies ist das zentrale Ergebnis einer Online-Umfrage unter Studierenden. Mit 83 Prozent gab die überwiegende Mehrheit der befragten Studierenden an, dass ihnen die Verwendung von Recyclingpapier an ihrer Hochschule wichtig (52 Prozent) oder sehr wichtig (31 Prozent) ist.

Zu den Ergebnissen

Zur Pressemitteilung

weiterlesen >>

Foto: Deutscher Hochschulverband
Foto: Deutscher Hochschulverband

Exklusiv im Interview: Dr. Michael Hartmer, Geschäftsführer des Deutschen Hochschulverbandes

12. April 2016: „Neben den Möglichkeiten des Papiersparens werden noch viel zu wenig die ökologischen Einsparpotenziale mit der Verwendung von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel genutzt. Der „Papieratlas Hochschulwettbewerb“ ist daher ein vorzügliches Instrument, das eigene Tun zu reflektieren und anzupassen.“

Zum Interview